obduktion kippender landschaft (sektion II)

Obduktion (von lat. obducere = verhüllen, bedecken):
Öffnung einer Leiche zur Feststellung der Todesursache

wer  waren  diese
die  sagten  sie
wären  meine  freunde
und  schlugen  löcher  hinein
und  trugen  wunden  daraus
(schwarz  und  weiß  das  alles
sicher   ware   schätze   ich)
und  nahmen  mir  das  wasser
und  ließen  mich  leer  bis
das  bauchweh  kam  und
ich  krampfte
ich  schluckte
also  was  man  mir  hinstellte

und da  gaben  sie  (wider)
mir  dinge  ohne  wissen
im  beginn  des  kippens
und  ich  nahm  sie
auf  nun  teil  von  mir  fort
an  und  barg  mich  dar
über kreißendes  krümmen
in  wimmern der  bäume
auf  erst  am  ende
erst  speichelte  ich
nur  salzig  ein  wenig
die  dosen  viel
gespartes  steckte  darin
da  war  man  sich  einig
ich  bewahrte  es  gut
für  die  ewigkeit
meins  sollte  es  sein
also  fortan  ganz  (wieder)
allein  und  der  asseln

doch  ich  klaffte
rost  in  die  landschaft
und  so  schnitten  sie
konter minierend
ins  vertränkte
verinnerte

 

 

Erstveröffentlichung in: Kippen der Landschaft. Sezierte Wirklichkeit VI. Broschüre zur Lesung der Schreibwerkstatt im Rationaltheater München am 04.12.2012, S. 4f.